Slideshow CK

Am Samstag gab es wiedermal eine Musikerhochzeit. Unsere Musikanten Johanna und Tobias Höllwerth gaben sich das Ja-Wort. 🤵👰Corona-Bedingt feierten sie voriges Jahr die standesamtliche Hochzeit im kleinen Kreis, doch heuer passte alles perfekt und so konnten wir auch dabei sein.

Nach dem Empfang bei der Pfarrkirche fuhren wir weiter ins Gasthaus Gugg, wo wir den Nachmittag musikalisch umrahmten. Dabei durften Johanna und Tobias ein Musikstück dirigieren, der jeweils andere spielte auf seinem gewohnten Instrument mit uns mit. Am Abend feierten wir noch mit dem Brautpaar und natürlich wurde auch die Braut gestohlen.😉🥂

Wir wünschen euch noch alles Gute für eurer gemeinsame Zukunft 🤗

      


 

Am 19. Oktober fand bei uns in Seewalchen das Erntedankfest statt. Wir führten den Umzug an und umrahmten den Gottesdienst am Rathausplatz.🍎🥕🌽✝️ Davor gaben wir am Rathausplatz einige Märsche zum Besten und danken allen die uns mit Spenden unterstützten.
 
Im Anschluss spielten wir noch einen Frühschoppen, den die Bauernschaft Seewalchen organisierte. 🎶🎺🥁🍻 Alle Musiker freuten sich besonders auf den köstlichen Jungschweinebraten den es immer nur bei den Bauern und Bäuerinnen gibt 🥩🤤
 
Am Sonntag, den 12. September veranstalteten wir bei traumhaftem Wetter unsere Bergmesse am Buchberg. 🌞
 
Vielen Dank für die zahlreichen Gäste die mit uns den Gottesdienst gefeiert haben und danke an Diakon Karl Höllwerth für das Abhalten der Messfeier. Im Anschluss gab es bei einem kleinen Imbiss und kühlen Getränken einen gemütlichen Ausklang. 🥖🍻
 
Für uns war es kaum vorstellbar, dass diese Veranstaltung ganz ohne Regenschauer auch funktioniert. 🌧😅
 
Von 4. bis 5. Septmber ging es für uns mit dem Bus ins Burgenland. Dort angekommen wurden zuerst mal die Zimmer bezogen um uns danach gleich in unsere Musikertracht zu werfen. Mit dem Bus fuhren wir weiter nach Rust am See wo ein Weinfest stattfand, dort durften wir zwei Stunden für die Nachmittagsunterhaltung sorgen. Im Anschluss daran wurde noch der eine oder andere Wein verkostet, bevor es wieder in unsere Unterkunft zum Schlafen ging.
 
Am Sonntag unternahmen wir eine lustige Draisinentour bei perfekten Wetterbedingung. Glücklicherweiße lagen waren auf unserer Strecke einige Gastwirte, wo wir uns von der Anstrengung erholen und die Reserven wieder auffüllen konnten. Um 17:00 Uhr ging es mit dem Bus wieder nach Hause.
 

 

Page 1 of 12