Die Bergmesse am Buchberg

Die Bergmesse am Buchberg. Jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes und jedes Jahr wieder eine Herausforderung. Als wir uns heute früh in der Ortschaft Berg getroffen haben, begann es bereits zu regnen. Bis wir am Gipfel des Buchbergs angekommen sind, schüttete es so richtig. Wir stellten sofot unsere Pavillions auf damit wir nicht sofort zu nass werden. Dann kamen die ersten Zweifel ob es nicht doch besser gewesen wäre gleich abzusagen.
 
Als dann Diakon Karl Höllwerth auf den Berg kam, wurde der Regen etwas weniger und wir entschieden uns die Messe durchzuführen, aber nur mit den Blechblasinsrumenten damit die Holzinstrumente nicht nass werden. Kurz vor 11 hörte der Regen dann ganz auf und es waren auch einige Besucher auf den Buchberg gewandert. Einem gemeinsamen Gottesdienst (mit allen Musikern) stand nichts mehr im Wege. Sehr erfreulich war auch, dass noch diese Woche ein neues Kreuz aufgestellt wurde, was natürlich auf einem Berg nicht fehlen darf.🌦🌤☔
 
Gemeinsam feierten wir einen schönen und vor allem trockenen Gottesdienst und im Anschluss konnte man bei Leberkässemmeln und Getränken noch gemütlich mit Abstand beisammen stehen. 🍻
 
Vielen Dank an die hartnäckigen Besucher die uns auch bei diesem Wetter nicht allein im Regen stehen lassen 😉 Erfreulicherweise ist sogar noch die Sonne heraus gekommen. 🌞
 
 
Back to Top